Artist picture of Nirvana

Nirvana

9 236 883 Fans

Hör alle Tracks von Nirvana auf Deezer

Top-Titel

Smells Like Teen Spirit Nirvana 05:01
Come As You Are Nirvana 03:38
Lithium Nirvana 04:15
Something In The Way Nirvana 03:51
In Bloom Nirvana 04:14
The Man Who Sold The World Nirvana 04:20
Heart-Shaped Box Nirvana 04:41
Breed Nirvana 03:03
Dumb Nirvana 02:31
Polly Nirvana 02:54

Aktuelle Veröffentlichung

Neuheiten von Nirvana auf Deezer

Beliebte Alben

Die beliebtesten Alben von Nirvana

Ähnliche Künstler*innen

Ähnliche Künstler*innen wie Nirvana

Playlists

Playlists & Musik von Nirvana

Erscheint auf

Hör Nirvana auf Deezer

Für jede Stimmung

Biografie

Nirvana ist eine Rockband aus den USA. Die Band gilt als Begründer der Grunge-Musik, einer Mischung aus Rock und Punk. Im Jahr 1987 gründen Sänger und Gitarrist Kurt Cobain und Bassist Krist Novoselic die Band Nirvana. Im Jahr 1988 erscheint die Debütsingle „Love Buzz“. Ein Jahr später veröffentlichen Nirvana das Album Bleach und die Single „Blew“. Noch interessiert sich niemand für die Band. Allerdings glaubt das Plattenlabel Sub Pop weiter an Nirvana. Nach der nächsten Single „Sliver“ im Jahr 1990 stößt Schlagzeuger Dave Grohl zur Band. Dieser perfektioniert den Sound der Band. Für das zweite Album bekommen Nirvana von Sub Pop die Summe von 287.000 US-Dollar, für die Band damals eine unglaubliche Summe. Nirvana liefern im Jahr 1991 den Song „Smells Like Teen Spirit“. Die Single erscheint am 10. September 1991. Danach ist die Musikwelt eine andere als zuvor. Zusammen mit dem Album Nevermind, welches im gleichen Jahr erscheint, machen sich Nirvana unsterblich. Album und Single verkaufen sich über 38 Millionen Mal. Mit ihrem schroffen, rohen Gitarrenrock treffen Nirvana den Puls der Zeit. Die Band liefert mit „Come As You Are“ und „Lithium“ weitere Top-Hits. Inzwischen wird bekannt, dass Sänger Kurt Cobain massive Drogenprobleme hat. Dennoch erscheint im Jahr 1993 mit In Utero das nächste Nirvana-Album. Auch diese Platte bringt der Band mehrere Nummer-1-Platzierungen weltweit. Die Vorab-Single „Heart-Shaped Box“ begleitet den Erfolg des Longplayers. Ende 1993 spielen Nirvana ein MTV-Unplugged-Konzert mit akustischen Instrumenten. Das Album erscheint am 31. Oktober 1994. Sänger Kurt Cobain bekommt davon nichts mehr mit. Seine Drogenprobleme führen am 5. April 1994 zum Selbstmord und besiegeln das dramatische Ende von Nirvana. Im Jahr 1995 werden Nirvana posthum mit dem Grammy Award für das Album MTV Unplugged In New York in der Kategorie Best Alternative Music Performance ausgezeichnet.