Artist picture of Justin Bieber

Justin Bieber

10 475 165 Fans

Hör alle Tracks von Justin Bieber auf Deezer

Top-Titel

STAY The Kid Laroi, Justin Bieber 02:21
I Don't Care Ed Sheeran, Justin Bieber 03:39
Baby Justin Bieber, Ludacris 03:34
Peaches Justin Bieber, Daniel Caesar, GIVĒON 03:18
Beauty And A Beat Justin Bieber, Nicki Minaj 03:48
Ghost Justin Bieber 02:33
What Do You Mean? Justin Bieber 03:25
Lonely Justin Bieber, Benny Blanco 02:29
Sorry Justin Bieber 03:21
Eenie Meenie Sean Kingston, Justin Bieber 03:21

Beliebteste Veröffentlichung

Neuheiten von Justin Bieber auf Deezer

2 Much
Deserve You
As I Am
Off My Face

Justin Bieber auf Tour

Konzerte von Justin Bieber

JUNI
15
Justin Bieber with Jaden, Harry Hudson, and ¿Téo? at American Family Insurance Amphitheater - Summerfest Grounds (June 15, 2024) (CANCELLED)
Milwaukee, WI, US

Beliebte Alben

Die beliebtesten Alben von Justin Bieber

Ähnliche Künstler*innen

Ähnliche Künstler*innen wie Justin Bieber

Playlists

Playlists & Musik von Justin Bieber

Erscheint auf

Hör Justin Bieber auf Deezer

Für jede Stimmung

Biografie

Justin Bieber wurde am 1. März 1994 im kanadischen London geboren. Sein musikalischer Werdegang beginnt im frühesten Jugendalter, nachdem seine Mutter Coverversionen bekannter Songs von ihm ins Internet stellt. Nach dem ersten Smash-Hit „One Time“, der genau wie seine Premieren-EP My World 2009 auf den Markt kommt, etabliert er sich im Alter von gerade mal 15 Jahren zum weltweit gefeierten Teenie-Idol. 2010 folgt mit My World 2.0 das Albumdebüt. Hierauf verarbeitet Bieber eine Vielzahl von Themen – von schmerzhafter Jugendliebe bis hin zu den Schwierigkeiten des Erwachsenwerdens. Insbesondere „Baby“ (feat. Ludacris), das zwölffachen Platinstatus erreicht, steht für den ungebrochenen Erfolg in der noch jungen Karriere des Singer-Songwriters. Musikalisch orientiert sich Bieber dabei verlässlich an Pop, Dance-Pop, R&B und Hip-Hop, alles zu jederzeit von seiner weichen Stimme umrahmt. Nach der gigantischen My World Tour, die ebenfalls 2010 stattfindet, sowie einem MTV Video Music Award, erscheint mit Under the Mistletoe ein Weihnachtsalbum im Jahr 2011. Im März 2012 gibt der Titel „Boyfriend“ einen ersten Vorgeschmack auf das im Juni desselben Jahres erscheinende, dritte Album Believer. Dieses erreichte in Deutschland Goldstatus und erklomm in vielen weiteren Ländern wie Kanada, Österreich oder den USA zudem die Spitze der Charts. 2015 kommt es zur musikalischen Neuerfindung Justin Biebers: Kollaborationen mit dem DJ-Duo Jack Ü, bestehend aus Diplo sowie dem Dubstep-Produzenten Skrillex, sorgen auf seinem dritten Studioalbum Purpose für insgesamt mehr EDM-Einflüsse. Mit den Veröffentlichungen „Let Me Love You“ (2016) an der Seite von DJ Snake sowie der Beteiligung am Remix von Luis Fonsis und Daddy Yankees Megahit „Despacito“ (2017) bleibt sich Bieber seiner stilistischen Wandelbarkeit treu. Nach gemeinsamem Schulterschluss mit dem britischen Pop-Kollegen Ed Sheeran im Jahr 2019 („I Don’t Care“) veröffentlicht er 2020 mit Changes sein fünftes Album. Nur etwas mehr als ein Jahr später folgte im März 2021 Justice, aus dem die Singles „Hold On“ und „Anyone“ bereits zuvor erfolgreich ausgekoppelt werden konnten.