Artist picture of Status Quo

Status Quo

136 934 Fans

Hör alle Tracks von Status Quo auf Deezer

Top-Titel

Whatever You Want Status Quo 04:03
In The Army Now Status Quo 04:41
Rockin' All Over The World Status Quo 03:37
What You're Proposing Status Quo 04:18
Caroline Status Quo 04:19
The Wanderer Status Quo 03:28
Down Down Status Quo 05:24
Jump That Rock (Whatever You Want) Scooter 03:23
Pictures of Matchstick Men Status Quo 03:14
Pictures of Matchstick Men Status Quo 03:10

Aktuelle Veröffentlichung

Neuheiten von Status Quo auf Deezer

Beliebte Alben

Die beliebtesten Alben von Status Quo

Ähnliche Künstler*innen

Ähnliche Künstler*innen wie Status Quo

Playlists

Playlists & Musik von Status Quo

Erscheint auf

Hör Status Quo auf Deezer

Für jede Stimmung

Biografie

Die britische Rockband Status Quo, die 120 Millionen Alben verkauft hat, wird 1962 von den beiden Schülern Francis Rossi und Alan Lancaster in London gegründet, tritt aber erst seit 1969 unter diesem Namen auf. Ab 1968 kann die Band – nach der Veröffentlichung ihres ersten Albums Picturesque Matchstickable Messages from the Status Quo (Platz 8 in Deutschland) – mehrere erfolgreiche Singles verbuchen. Die Songs „Pictures of Matchstick Men" (1968) und „Ice in the Sun" (1968) erreichen in den britischen Charts die Plätze 7 und 8. Danach versucht sich die Band, der nun auch der Gitarrist Rick Parfitt angehört, erfolglos im Psychedelic Rock, bevor sie sich für eine Reise in den Boogie Rock entscheidet. Mit dem Album Piledriver aus dem Jahr 1972 gelingt Status Quo der große Durchbruch. Das Album, das in Großbritannien auf Platz 5 landet, bereitet den Boden für die erfolgreichen und tourfreudigen 1970er Jahre vor: Hello! ist 1973 die erste Nummer 1 der Band. Im darauffolgenden Jahr erreicht Quo Platz 2, bevor On the Level (1975) und Blue for You (1976) ebenfalls auf Platz 1 landen. Rockin' All Over the World (Nr. 5 in den britischen Charts im Jahr 1977), mit der gleichnamigen Single, If You Can't Stand the Heat (Nr. 3 im Jahr 1978) und Whatever You Want (Nr. 3 im Jahr 1979), mit der gleichnamigen Single, festigen die Position von Status Quo in der Rockszene weiter. Das nächste Jahrzehnt bringt mit Just Supposin' (Nr. 4 im Jahr 1980), Never too Late (Nr. 2 im Jahr 1981), 1+9+8+2, das 1982 ihr letztes Nummer-1-Album in Großbritannien wird, Back to Back (Nr. 9 im Jahr 1983) und In the Army Now (Nr. 7 im Jahr 1986), das den Titelsong einem größeren Publikum bekannt macht, weitere Erfolge. Obwohl der kommerzielle Erfolg danach eher nachlässt, stellt die Band ihre Aktivitäten nie ein und veröffentlicht weiterhin zahlreiche Alben bis zu ihrem 33. Album, Backbone, im Jahr 2019 (Platz 6 der UK-Charts), das auch das erste ohne Rick Parfitt ist, der am 24. Dezember 2016 verstirbt. Alan Lancaster, bis 1985 Bassist und Sänger der Band und vor allem eines ihrer Gründungsmitglieder, stirbt am 26. September 2021 im Alter von 72 Jahren in Sydney (Australien).