Artist picture of Gryffin

Gryffin

51 231 Fans

Hör alle Tracks von Gryffin auf Deezer

Top-Titel

LAST OF US Gryffin, Rita Ora 03:10
Woke Up in Love Kygo, Gryffin, Calum Scott 03:36
Tie Me Down Gryffin, Elley Duhe 03:38
Piece Of Me Gryffin, Lova 03:22
Oceans Gryffin, Kid Joi 03:20
Body Back Gryffin, Maia Wright 03:34
Remember Gryffin, Zohara 03:41
All You Need To Know Gryffin, Slander, Calle Lehmann 03:58
Dreams Gryffin 03:55
Feel Good Gryffin, Illenium, Daya 04:08

Aktuelle Veröffentlichung

Neuheiten von Gryffin auf Deezer

Dreams (RemK Remix)

von Gryffin

23.06.23

5 Fans

Gryffin auf Tour

Konzerte von Gryffin

MÄRZ
09
Gryffin at Encore Beach Club, Wynn Las Vegas (March 9, 2024)
Las Vegas, NV, US

Beliebte Alben

Die beliebtesten Alben von Gryffin

Ähnliche Künstler*innen

Ähnliche Künstler*innen wie Gryffin

Playlists

Playlists & Musik von Gryffin

Erscheint auf

Hör Gryffin auf Deezer

Für jede Stimmung

Biografie

Dan Griffith alias Gryffin wird am 29. September im kalifornischen San Francisco geboren. Bis heute zeigt er sich für Remixe diverser Pop- und Indie-Acts verantwortlich. Der Künstler, der bereits in seiner Kindheit eine klassische Ausbildung genießt, widmet sich ab seinem Studium der Produktion elektronisch geprägter Songs. Erste Aufmerksamkeit erlangt Gryffin im Jahr 2016 durch die Veröffentlichung der beiden Singles „Heading Home“ (feat. Josef Salvat) und „Whole Heart“ (feat. Bipolar Sunshine), die sich beide auf respektablen Plätzen in den US-amerikanischen Dance-Charts wiederfinden. Nunmehr mit dem nötigen Szene-Renommee versehen, legt er 2017 unter anderem die Titel „Feel Good“ (feat. Illenium & Daya) und „Nobody Compares to You“ (feat. Katie Pearlman) nach. Zu einer ersten Multi-Track-Veröffentlichung kommt es dann 2018: Die EP Gravity Pt. 1 kann sich dabei auf Platz 12 der Dance-Charts in den Vereinigten Staaten positionieren. Das Extented Play nimmt dabei zum Teil das Langspielplatten-Debüt Gravity (2019) vorweg, auf dem Gryffin mit Stars wie Aloe Blacc („Hurt People“) oder Carly Rae Jepsen („OMG“) kooperiert. Insgesamt hieven sich elf der 16 Titel in die US-Dance-Charts. Allen voran die Nummern „Tie Me Down“ (feat. Elly Duhé) und „All You Need to Know“ (feat. Slander & Calle Lehmann) verzeichnen in diesem Zusammenhang hohe Verkaufszahlen. Gryffin, der dementsprechend auch bereits auf mehrere Goldene Schallplatten blicken kann, präsentiert 2020 die Singles „Cry“ (feat. John Martin) und „Safe with Me“ (feat. Audrey Mika), ehe 2021 „I Want Love“ (feat. Two Feet) auf den Markt kommt.