Artist picture of Rita Ora

Rita Ora

2 713 275 Fans

Hör alle Tracks von Rita Ora auf Deezer

Top-Titel

I'll Be There Robin Schulz, Rita Ora, Tiago PZK 02:46
For You (Fifty Shades Freed) Liam Payne, Rita Ora 04:04
Your Song Rita Ora 03:00
Praising You (feat. Fatboy Slim) Rita Ora, Fatboy Slim 02:44
LAST OF US Gryffin, Rita Ora 03:10
Let You Love Me Rita Ora 03:10
Ritual Tiësto, Jonas Blue, Rita Ora 03:18
I Will Never Let You Down Rita Ora 03:23
Drinkin' Joel Corry, MK, Rita Ora 02:29
You Only Love Me Rita Ora 02:28

Aktuelle Veröffentlichung

Neuheiten von Rita Ora auf Deezer

Rita Ora auf Tour

Konzerte von Rita Ora

JUN
28
Panama Open Air 2024
Bonn, Germany

Beliebte Alben

Die beliebtesten Alben von Rita Ora

Ähnliche Künstler*innen

Ähnliche Künstler*innen wie Rita Ora

Playlists

Playlists & Musik von Rita Ora

Erscheint auf

Hör Rita Ora auf Deezer

Für jede Stimmung

Biografie

Rita Sahatçiu Ora oder kurz Rita Ora kommt am 26. November 1990 im ehemaligen Jugoslawien zur Welt. Ihre Kindheit verbringt sie in London. Dort kommt Rita Ora schnell mit darstellender Kunst in Berührung. Im Jahr 2004 lernt die Künstlerin den schwedischen Produzenten Martin Terefe kennen. Nach „Awkward“, einem Feature-Track mit Craig David, der 2007 auf dem Album Trust Me des britischen Sängers auftaucht, schließt sie 2009 einen Plattenvertrag mit Jay-Zs Label Roc Nation ab. Ihren ersten Nummer-1-Hit feiert die Pop- und R&B-Interpretin 2012. Zusammen mit DJ Fresh veröffentlicht Rita Ora die Club-Hymne „Hot Right Now“. Im selben Jahr erscheint ihr selbst betiteltes Solodebüt Ora, an dem unter anderem Hip-Hop-Größen wie Drake oder Kanye West mitwirken. Die Single-Auskopplung „How We Do (Party)“ katapultiert sich an die Spitze der britischen Charts. Gleiches gelingt der Dance-Nummer „I Will Never Let You Down“, die 2014 von Calvin Harris produziert wird. Ihr zweites Studiowerk Phoenix erscheint 2018. Die Vorab-Single „Your Song“ (2017) nimmt die Sängerin zusammen mit Ed Sheeran auf. Mit den Songs „Anywhere“ und „Let You Love Me“ gelingt Rita Ora ebenfalls der Sprung in die Top 10 der Singlecharts. Im Jahr 2019 veröffentlicht Rita Ora die Titel „Carry On“ und „Ritual“, gefolgt von „How To Be Lonely“ im Jahr 2020. Ein Jahr später veröffentlicht Rita Ora zusammen mit dem kasachischen Produzenten Imanbek Seikenow die EP Bang. Im Jahr 2023 erscheint mit You & I das dritte Studioalbum von Rita Ora.