Artist picture of Martin Garrix

Martin Garrix

7 227 408 Fans

Top-Titel

In the Name of Love Martin Garrix, Bebe Rexha 03:15
Ocean (feat. Khalid) Martin Garrix, Khalid 03:36
We Are The People (feat. Bono & The Edge) Martin Garrix, Bono, The Edge, Bono & The Edge 03:37
Scared to Be Lonely Martin Garrix, Dua Lipa 03:40
Summer Days (feat. Macklemore & Patrick Stump of Fall Out Boy) Martin Garrix, Macklemore, Fall Out Boy 02:43
Animals Martin Garrix 05:03
So Far Away (feat. Jamie Scott & Romy Dya) David Guetta, Martin Garrix, Jamie Scott, Romy Dya 03:03
Loop Martin Garrix, DallasK, Sasha Alex Sloan 03:10
Animals Martin Garrix 02:56
High On Life (feat. Bonn) Martin Garrix, Bonn 03:50

Aktuelle Veröffentlichung

Martin Garrix auf Tour

DEZ
03
Martin Garrix at LIV (December 3, 2022)
Miami Beach, FL, US

Ähnliche Künstler*innen

Playlists

Für jede Stimmung

Biografie

Als
Martijn Gerard Garritsen kam der niederländische DJ Martin Garrix am 14.Mai
1996 in Amstelveen zur Welt. Seine ersten Track veröffentlichte der Künstler
2013, darunter „Torrent“ gemeinsam mit Sidney Samson und „Animals“,
mit dem ihm der Durchbruch gelang. Der Track erreichte den 3.Platz in den
niederländischen Charts und in den UK sowie Belgien den 1.Platz. Im selben Jahr
erschien zusammen mit Jay Hardway der Song „Wizard“, der in zahlreichen
europäischen Ländern ein Hit wurde. Es folgten „Gold Skies“
und mit Afrojack sowie der Track „Turn Up the Speakers“.
Mit Usher veröffentlichte er 2015
den Song „Don't Look Down", der in die
Top-10 der Charts in den Niederlanden und den UK stieg. In Kollaboration mit
Bebe Rhexa entstand der Track „In the Name of Love“ 2016, der in Europa
und in den USA ein großer Erfolg war. Im gleichen Jahr wurde Martin Garrix zwei
Mal bei den MTV European Music Awards ausgezeichnet. Der Song „Scared to Be Lonely“
mit Dua Lipa erreichte den 2.Platz in den niederländischen sowie die Top-10 in
den Charts weiterer europäischer Länder. Martin Garrix arbeitete im Laufe der
Jahre mit bekannten Musikern wie David Guetta, Khalid, Macklemore, Dean Lewis
und Brooks zusammen.
2021 veröffentlichte
er die Tracks „Pressure“, „We Are the People“ und “Love Runs
Out”
.