Artist picture of Ike & Tina Turner

Ike & Tina Turner

73 568 Fans

Hör alle Tracks von Ike & Tina Turner auf Deezer

Top-Titel

Proud Mary Ike & Tina Turner 04:48
River Deep - Mountain High Ike & Tina Turner 03:36
A Fool In Love Ike & Tina Turner 03:05
Love Letters Ike & Tina Turner 01:54
Proud Mary Ike & Tina Turner 07:01
Son Of A Preacher Man Ike & Tina Turner 02:50
Honky Tonk Women Ike & Tina Turner 03:10
Rock Me Baby Ike & Tina Turner 02:47
A Fool In Love Ike & Tina Turner 02:52
Proud Mary Ike & Tina Turner 02:41

Beliebteste Veröffentlichung

Neuheiten von Ike & Tina Turner auf Deezer

Workin' Together
(As Long As I Can) Get You When I Want You
Get Back
The Way You Love Me

Beliebte Alben

Die beliebtesten Alben von Ike & Tina Turner

Ähnliche Künstler*innen

Ähnliche Künstler*innen wie Ike & Tina Turner

Playlists

Playlists & Musik von Ike & Tina Turner

Erscheint auf

Hör Ike & Tina Turner auf Deezer

Für jede Stimmung

Biografie

Als eines der größten Duos des Rhythm'n'Blues und des Soul feierten Ike & Tina Turner zahlreiche Erfolge und übten trotz der Rückschläge des Paares einen dauerhaften Einfluss aus. Der 1931 in Clarksdale, Mississippi, geborene Ike Turner galt als einer der Schöpfer des Rock'n'Roll, weil er das Gründungsstück "Rocket 88" von Jackie Brenston & His Delta Cats (1951) komponiert und gespielt hatte. Er gründete seine eigene Band The Kings of Rhythm und lernte 1956 die angehende Sängerin Anna Mae Bullock (geboren 1939 in Brownsville, Tennessee) kennen, die er als Backgroundsängerin für seine Ikettes engagierte und 1962 heiratete. Bereits 1960 hatte das Duo, das sie bildeten, Erfolg mit dem Titel "A Fool in Love", der es auf Platz 2 der R&B-Charts schaffte und eine Reihe von Hits wie " I Idolize You " (Platz 5) oder "Baby It's Gonna Work Out Fine" (Platz 2 im Jahr 1961) einleitete. Auf der Bühne schuf sich die Ike & Tina Turner Revue einen Ruf, der die Neugierde bis nach England weckte, wo das Duo mit The Rolling Stones als Vorgruppe auftrat. Der Titel "River Deep - Mountain High", der 1966 in den USA auf Platz 3 landete und von Phil Spector mit großem Aufwand aufgenommen wurde, erreichte in den USA nicht den gewünschten Erfolg: Er stieg auf Platz 88 der Billboard-Charts ein, bevor er zu einem Soul- und Rockklassiker wurde. Dennoch konnte das Duo mit Titeln wie "Proud Mary" (Nr. 4 im Jahr 1971 und mit einem Grammy ausgezeichnet), "Nutbush City Limits" (Nr. 22 im Jahr 1973) und den Alben Outta Season (1969), The Hunter (1969), Workin' Together (1970), Nuff' Said (1971) oder Nutbush City Limits (1973) weiterhin viele Erfolge erzielen. Die Gewalt, die der Musiker gegenüber seiner Frau ausübte, führte jedoch 1976 zur Trennung und zur Solokarriere von Tina Turner, die zu einem internationalen Star mit zahlreichen Erfolgen wurde. 1991 wurde das Duo in die Rock and Roll of Fame aufgenommen. Nach dem Tod von Ike Turner am 12. Dezember 2007 im Alter von 76 Jahren starb Tina Turner am 24. Mai 2023 im Alter von 83 Jahren in Küsnacht (Schweiz).