Artist picture of Megan Thee Stallion

Megan Thee Stallion

780 586 Fans

Hör alle Tracks von Megan Thee Stallion auf Deezer

Top-Titel

Beautiful Mistakes Maroon 5, Megan Thee Stallion 03:47
Not My Fault Reneé Rapp, Megan Thee Stallion 02:50
Sweetest Pie Megan Thee Stallion, Dua Lipa 03:21
BOA Megan Thee Stallion 02:34
Wanna Be GloRilla, Megan Thee Stallion, Cardi B 03:44
SG DJ Snake, Ozuna, LISA, Megan Thee Stallion 03:45
Kitty Kat Megan Thee Stallion 02:05
Thot Shit Megan Thee Stallion 03:04
Body Megan Thee Stallion 02:51
Savage Megan Thee Stallion 02:35

Aktuelle Veröffentlichung

Neuheiten von Megan Thee Stallion auf Deezer

Beliebte Alben

Die beliebtesten Alben von Megan Thee Stallion

Ähnliche Künstler*innen

Ähnliche Künstler*innen wie Megan Thee Stallion

Playlists

Playlists & Musik von Megan Thee Stallion

Erscheint auf

Hör Megan Thee Stallion auf Deezer

Für jede Stimmung

Biografie

Megan Thee Stallion (* 15. Februar 1995 in Houston, Texas) ist eine Sängerin und Rapperin aus den USA. Als Megan Pete geboren wird die Künstlerin schon früh von ihrer Mutter und Rapperin Holly Thomas geprägt, Künstlername Holly-Wood. Ab dem Jahr 2013 veröffentlicht Megan Thee Stallion regelmäßig Songs in den sozialen Medien und erlangt so erste Aufmerksamkeit in der Hip-Hop-Szene. Im Jahr 2016 erscheinen mit Rich Ratchet ein erstes Mixtape sowie die erste Single „Like A Stallion“. 2017 folgt die EP Make It Hot. Mit der nächsten EP Tina Snow (2018) gelingt Megan Thee Stallion ein erster Charterfolg in den USA. Befeuert wird der Erfolg der EP durch die Single „Big Ole Freak“, die im Jahr 2019 erscheint und Platz 65 sowie Platin-Status in den USA erreicht. Im gleichen Jahr veröffentlicht Megan Thee Stallion das Mixtape Fever, womit die Rapperin in den USA Platz 10 und Gold-Status erreicht. Im Jahr 2020 erscheint zunächst ein weiteres Mixtape mit dem Titel Suga. Damit erreicht Megan Thee Stallion Platz 5 in den USA und Gold-Status. Die Single „Savage“ macht die Rapperin mit Unterstützung von Beyoncé auch auf einen Schlag international berühmt. Der Song bringt die erste Nummer-1-Platzierung für Megan Thee Stallion in den USA und klettert auch in Großbritannien bis auf Platz 3. Wenig später unterstützt die Rapperin Hip-Hop-Kollegin Cardi B als Gastsängerin bei der Single „WAP“. Der Song verkauft sich fast 8 Millionen Mal und landet in den USA und Großbritannien auf Platz 1. Im November 2020 erscheint mit Good News der erste Longplayer von Megan Thee Stallion. Das Album landet in den USA auf Platz 2 und erreicht Platin-Status.Im Jahr 2021 folgt mit Something For Thee Hotties ein weiteres Mixtape. Im Jahr 2020 gewinnt Megan Thee Stallion drei Grammys in den Kategorien Best New Artist, Best Rap Performance und Best Rap Song.