Artist picture of Joe Cocker

Joe Cocker

769 742 Fans

Hör alle Tracks von Joe Cocker auf Deezer

Top-Titel

With A Little Help From My Friends Joe Cocker 05:10
Unchain My Heart Joe Cocker 05:07
You Can Leave Your Hat On Joe Cocker 04:15
We Are The World Luciano Pavarotti, Ricky Martin, Zucchero, B.B. King 05:50
N'Oubliez Jamais Joe Cocker 04:43
Summer in the City Joe Cocker 03:48
Unchain My Heart Joe Cocker 05:04
When the Night Comes Joe Cocker 04:48
Don't Let Me Be Misunderstood Joe Cocker 03:52
Have a Little Faith in Me Joe Cocker 04:41

Beliebteste Veröffentlichung

Neuheiten von Joe Cocker auf Deezer

Unchain My Heart
Feelin' Alright
Summer in the City
You Can Leave Your Hat On

Beliebte Alben

Die beliebtesten Alben von Joe Cocker

Ähnliche Künstler*innen

Ähnliche Künstler*innen wie Joe Cocker

Playlists

Playlists & Musik von Joe Cocker

Erscheint auf

Hör Joe Cocker auf Deezer

Für jede Stimmung

Biografie

Der britische Sänger John Robert Cocker, in der Öffentlichkeit als Joe Cocker bekannt, wurde am 20. Mai 1944 in Sheffield, England, geboren. Nachdem er die Schule mit 16 Jahren verlassen hatte, machte er zunächst eine Ausbildung als Gasinstallateur und engagierte sich schon in Bands der lokalen Blues-Szene seiner Heimatstadt. Zunächst war er unter dem Künstlernamen Vance Arnold unterwegs und spielte mit seiner Band u.a. im Vorprogramm der Rolling Stones. 1964 folgten der erste Plattenvertrag und die erste Single als Solokünstler, die allerdings ohne Erfolg blieb. Erst mit Gründung der Grease Band und dem Cover des Beatles-Songs „With a Little Help from My Friends“ (1968) gelang ihm der Durchbruch. Die Single landete in Großbritannien auf Platz 1 und Deutschland auf Platz 3. Ein Jahr später trat die Band auf dem sagenumwobenen Woodstock Festival auf und legten eine legendäre Performance hin. Besonders Joe Cockers außergewöhnlichen, zackigen Bewegungen und seine raue, aber gefühlvolle Stimme blieben den Zuschauern im Gedächtnis. Dank seiner energiegeladenen Bühnen-Gymnastik galt er unter Musikfans als inoffizieller Erfinder der Luftgitarre. Während er in den USA in den 1970er Jahren noch weitere erfolgreiche Alben und Songs veröffentlichte, darunter die Top-10-Singles „The Letter“ (1970) und „You Are So Beautiful“ (1974), dauerte es im deutschsprachigen Raum bis 1982, bis er wieder in den Charts zu finden war. „Up Where We Belong“, vom Soundtrack zum Film Ein Offizier und Gentleman, das er zusammen mit Jennifer Warnes sang, war ein großer Erfolg in Europa und bescherte ihm in den USA einen Nummer-1-Hit. Weitere Klassiker wurden u.a. seine Lieder „You Can Leave Your Hat On“ (1986), „Unchain My Heart” (1987) und „Summer in the City” (1994) und seine Stimme blieb über die Jahre aufgrund von konstanten Veröffentlichungen und regelmäßigen Livetouren in der öffentlichen Wahrnehmung präsent. 2007 wurde ihm eine besondere Ehre zu Teil, als er von Queen Elisabeth II. zum Order of the British Empire (OBE) ernannt wurde. 2010 schaffte er es mit seinem Album Hard Knocks zum ersten Mal auf Platz 1 der deutschen Albumcharts. Zwei Jahre später folgte sein 22. Studioalbum Fire It Up, das sein letztes werden sollte. Am 22. Dezember 2014 starb Joe Cocker an Lungenkrebs.