Artist picture of Alesso

Alesso

2 661 433 Fans

Hör alle Tracks von Alesso auf Deezer

Top-Titel

Words Alesso, Zara Larsson 02:22
If I Lose Myself OneRepublic, Alesso 03:35
Under Control (feat. Hurts) Calvin Harris, Alesso, Hurts 03:04
Heroes (we could be) Alesso, Tove Lo 03:29
When I'm Gone Alesso, Katy Perry 02:41
Calling (Lose My Mind) Sebastian Ingrosso, Alesso, Ryan Tedder 03:25
Going Dumb Alesso, CORSAK 02:48
Without You Alesso 02:23
Call Your Name Alesso, John Newman 02:51
Zig Zag Alesso 04:14

Aktuelle Veröffentlichung

Neuheiten von Alesso auf Deezer

Alesso auf Tour

Konzerte von Alesso

JUN
28
Alesso at Granary Live (June 28, 2024)
Salt Lake City, UT, US

Beliebte Alben

Die beliebtesten Alben von Alesso

Ähnliche Künstler*innen

Ähnliche Künstler*innen wie Alesso

Playlists

Playlists & Musik von Alesso

Erscheint auf

Hör Alesso auf Deezer

Für jede Stimmung

Biografie

Alessandro Renato Rodolfo Lindblad ist ein schwedischer DJ und Produzent italienischer Abstammung, der unter dem Künstlernamen Alesso bekannt ist. Er wird am 7. Juli 1991 in Stockholm geboren und lernt schon im frühen Alter von sieben Jahren Klavierspielen, bevor er anfängt, sich für elektronische Musik zu begeistern. Die EP Alesso erscheint in 2011, welche den Musiker und Produzenten Sebastian Ingrosso – von niemand Geringerem als der Swedish House Mafia – auf ihn aufmerksam macht. Alesso widmet sich einigen Remixes für Swedish House Mafia und die beiden nehmen 2011 den Song „Calling (Lose My Mind)" miteinander auf. Nach einer Tour mit Madonna und den Chart-Hits „If I Lose Myself" mit OneRepublic und „Under Control" mit Calvin Harris & Hurts im Jahr 2013 veröffentlicht, der auf Def Jam unter Vertrag genommene Alesso, „Heroes (We Could Be)" (2014). Der von Tove Lo eingesungene Track schafft es auf Platz 6 der britischen Charts und landet auf Platz 31 der amerikanischen Billboard Hot 100. Der Song ist auch auf seinem Debütalbum Forever (2015) verewigt. Es folgt die – Roy English beteiligte – Single „Cool" (Platz 10 in Großbritannien). Alesso veröffentlicht zahlreiche Singles und Kollaborationen, darunter die Single „Let Me Go" (2017) feat. Hailee Steinfeld, Florida Georgia Line und Watt, welche auf Platz 2 der amerikanischen Hot Dance/Electronic Songs Billboard Charts klettert. Weitere Songs mit Tini, DubVision, Liam Payne und Charlotte Lawrence folgen und in 2021 veröffentlicht er eine Reihe von Singles: „Leave a Little Love" feat. Armin van Buuren, „Going Dumb" feat. Corsak & Stray Kids und „Chasing Stars" feat. Marshmello & James Bay und „When Im Gone".