Artist picture of Dimitri Vegas & Like Mike

Dimitri Vegas & Like Mike

2 045 674 Fans

Dimitri Vegas & Like Mike auf Tour

NOV
30
Daydream Festival 2022
Doha, Qatar

Ähnliche Künstler*innen

Für jede Stimmung

Biografie

Ihrem Talent, riesige Party-Crowds in Ekstase zu versetzen, ist es zu verdanken, dass Dimitrios und Michael Thivaios vom DJ Magazine schon mehrmals auf Platz 1 der Top 100 DJs gewählt wurden. Nachdem Dimitrios eine Weile auf Ibiza lebt und dort in prestigeträchtigen Clubs wie dem Privilege auflegt, zieht es ihn 2006 zurück nach Belgien, wo er mit seinem Bruder offiziell das DJ-Duo Dimitri Vegas & Like Mike gründet. 2009 veröffentlichen sie mit „Liquid Skies“ ihre erste Single, die den Sprung in die Charts schafft. 2010 folgt das Compilation-Album Smash the House!, wobei ihr bassgeladener EDM-Sound in diesem Jahr ebenfalls die Tomorrowland-Hymne „Tomorrow (Give Into the Night)“ liefert. Ein Jahr später widerfährt dem Bruder-Paar diese Ehre erneut. Das Ergebnis lautet „The Way We See the World“ (feat. Afrojack & NERVO) und kann im flandrischen sowie dem wallonischen Teil Belgiens bis auf Platz 34 der Singlecharts vorstoßen. Dimitri Vegas & Like Mike warten im Laufe ihrer Karriere nicht nur mit Deep- und Progressive-House auf, sondern wagen auch immer wieder Exkurse in Richtung Future-Bass und Big-Room. Letzteres Genre verhilft ihnen 2013 mit „Mammoth“ (feat. Moguai) erstmals auch zu einer Positionierung in der deutschen Single-Parade. Mit der Sensation-Hymne „Tremor“ gelingt den Beat-Spezialisten dasselbe Kunststück ein Jahr danach auch in Großbritannien. Fortan entwickeln sich die Thivaios-Geschwister immer mehr zu ausgewiesenen Festival-Lieblingen. Hiervon beflügelt, gehen sie 2014 auf Bringing the World the Madness-Tour. 2015 werden aus der gleichnamigen Compilation die Tracks „The Hum“ sowie „Higher Place“ ausgekoppelt, die beide, mit Platinstatus versehen, Platz 1 der belgischen Ultratop-Charts erzielen. Einem Rekord-Auftritt in der Gelsenkirchener Veltins-Arena vor bis zu 60.000 Menschen im Jahr 2016 folgen 2017 hochkarätige Produktionen wie der Fluch der Karibik-Titel „He’s a Pirate“ (feat. Hans Zimmer) oder „Complicated“ in Kooperation mit David Guetta und der US-amerikanischen Songwriterin Kiiara. Danach widmen sich Dimitri Vegas & Like Mike wieder vermehrt dem Tomorrowland und bringen hierzu jeweils 2018 und 2019 an das Festival angelehnte EPs heraus. 2021 kommt es für „Heard About Me“ zum musikalischen Pakt mit dem Deep-House-DJ Felix Jaehn. Ebenfalls 2021 treten sie zudem in „We Love Hardcore“ als Gäste auf Scooters Album God Save the Rave auf.