Artist picture of Juan Luis Guerra

Juan Luis Guerra

1 177 854 Fans

Hör alle Tracks von Juan Luis Guerra auf Deezer

Top-Titel

Donde nacen tus besos Juan Luis Guerra 03:28
Burbujas de Amor Juan Luis Guerra 04:10
Bachata En Fukuoka Juan Luis Guerra 03:11
Vale la Pena Juan Luis Guerra 03:27
Júrame Julio Iglesias, Juan Luis Guerra 04:07
Mi Bendición Juan Luis Guerra 03:08
La Bilirrubina Juan Luis Guerra 04:03
Bachata Rosa Juan Luis Guerra 04:17
El Niágara en Bicicleta Juan Luis Guerra 04:25
La Bilirrubina Juan Luis Guerra 03:52

Aktuelle Veröffentlichung

Neuheiten von Juan Luis Guerra auf Deezer

Juan Luis Guerra auf Tour

Konzerte von Juan Luis Guerra

JUL
05
Milano Latin Festival 2024
Assago, Italy

Beliebte Alben

Die beliebtesten Alben von Juan Luis Guerra

Ähnliche Künstler*innen

Ähnliche Künstler*innen wie Juan Luis Guerra

Playlists

Playlists & Musik von Juan Luis Guerra

Erscheint auf

Hör Juan Luis Guerra auf Deezer

Für jede Stimmung

Biografie

Der dominikanische Singer-Songwriter und Produzent Juan Luis Guerra gehört mit seiner fast vier Jahrzehnte umspannenden Musikkarriere zu den meistverkauften Latin-Music-Künstlern aller Zeiten. Sein Musikstil umfasst eine ganze Reihe von Genres, die von traditionellen karibischen Rhythmen wie Bachata und Merengue bis hin zu Rock, Jazz und Reggae reichen. Der am 7. Juni 1957 in Santo Domingo geborene Juan Luis Guerra Seijas studierte Gitarre am Nationalkonservatorium der Stadt und absolvierte 1982 ein Studium der Jazzkomposition am renommierten Berklee College of Music. Nach seiner Rückkehr in die Dominikanische Republik stellte Juan Luis Guerra eine Gruppe einheimischer Musiker (später bekannt als "440") zusammen, um sein Studiodebüt, das jazzige Soplando (1984), aufzunehmen. Nachdem er bei Karen Records unterschrieben hatte, begann die Gruppe, mehr Elemente aus Merengue und Bachata in ihre Kompositionen einzubauen, was sich in Veröffentlichungen wie Mudanza y Acarreo (1985), Mientras Más Lo Pienso... Tú (1987) und Ojalá Que Llueva Café (1988). Langsam aber sicher wurden Juan Luis Guerra und 440 zu einem der gefeiertsten Acts der lateinamerikanischen Musik und erreichten ihren künstlerischen und kommerziellen Höhepunkt in den frühen 90er Jahren mit dem Album Bachata Rosa (1991). Angetrieben von den Singles "Burbujas de Amor", "La Bilirrubina" und "Estrellitas y Duendes" verkaufte sich Bachata Rosa über 5 Millionen Mal und wurde bei den Grammy Awards als bestes tropisches Latin-Album ausgezeichnet. Juan Luis Guerras eklektische musikalische Reise setzte sich auf den folkloristischen Alben Areíto (1992) und Fogaraté (1994) fort, auf denen er präkolumbische Rhythmen aus der Dominikanischen Republik erkundete. Das nach seiner Bekehrung zum Christentum aufgenommene Ni Es Lo Mismo Ni Es Igual von 1998 gewann dank der Singles Mi PC", Palomita Blanca" und El Niágara en Bicicleta" bei den 1st Annual Grammy Awards den Preis für das beste Merengue-Album Im Jahr 2004 eroberte seine erste christliche LP Para Ti den ersten Platz der Billboard Tropical Albums Charts; ein Kunststück, das er mit La Llave de Mi Corazón (2007) und A Son de Guerra (2010) wiederholen sollte. Auch wenn sein Output in den nächsten Jahren nachließ, blieb er durch die Zusammenarbeit mit Enrique Iglesias, Luis Fonsi und Romeo Santos sowie durch die Alben Colección Cristiana (2012), Todo Tiene Su Hora (2014) und Literal (2019) regelmäßig in den Latin-Charts vertreten.