Artist picture of Kylie Minogue

Kylie Minogue

1 210 453 Fans

Top-Titel

Can't Get You out of My Head Kylie Minogue 03:50
Where the Wild Roses Grow Nick Cave & The Bad Seeds, Kylie Minogue 03:57
Love at First Sight Kylie Minogue 03:58
Stop Crying Your Heart Out BBC Children In Need, Anoushka Shankar, Ava Max, BBC Concert Orchestra 03:43
Locomotion Kylie Minogue 03:13
A Second to Midnight Kylie Minogue, Years & Years 03:27
Kids Robbie Williams, Kylie Minogue 03:30
The Loco-Motion Kylie Minogue 03:13
All the Lovers Kylie Minogue 03:19
Real Groove Kylie Minogue, Dua Lipa 04:22

Aktuelle Veröffentlichung

Kylie Minogue auf Tour

FEB
24
Casey Donovan, Courtney Act, and Kylie Minogue at The Domain (February 24, 2023)
Sydney, NSW, Australia

Ähnliche Künstler*innen

Playlists

Für jede Stimmung

Biografie

Die australische Sängerin Kylie Minogue, die am 28. Mai 1968 in Melbourne geboren wird, debütiert mit achtzehn Jahren als Komikerin in der Serie Neighbours, wendet sich dann aber mit Erfolg dem Singen zu, als sie 1987 mit ihrer Coverversion von „The Loco-Motion" einen Hit landet und sieben Wochen lang die australischen Charts anführt. Unter der Schirmherrschaft des Songwriter-Trios Stock-Aitken & Waterman wird „I Should Be So Lucky" Anfang 1988 ihr zweiter Hit, der nicht nur in Australien, sondern auch in Deutschland, Finnland, Israel, Hongkong und dem Vereinigten Königreich auf Platz 1 klettert. Mit dem Album Kylie Minogue (1994) und der Single „Where the Wild Roses Grow" mit Nick Cave und den Pet Shop Boys, wendet sie sich mehr dem Dance-Bereich zu. 2001 erlebt ihre Karriere mit der Dance-Pop Hymne „Can't Get You Out of My Head" einen weiteren, großen Chartbreaker, ebenso wie mit „Spinning Around" (2000), „Love at First Sight" (2002) oder Slow" (2003). Nach einer Pause auf Grund einer Brustkrebserkrankung, kehrt Kylie Minogue 2007 mit dem Album X zurück. In den 2010er Jahren veröffentlicht sie weiterhin Crossover-freundliche Singles, die nicht nur die Dance-Charts in Amerika anführen, sondern auch Top-10-Pop-Hits in Australien und Großbritannien werden. 2018 nimmt sie in Nashville das von ihr komponierte Album Golden auf, das zwischen Country und Urban Pop angesiedelt ist. 2020 feiert Kylie Minogue die Veröffentlichung ihres fünfzehnten Albums Disco mit einer goldenen Schallplatte in Großbritannien.