Artist picture of Kylie Minogue

Kylie Minogue

1 288 638 Fans

Hör alle Tracks von Kylie Minogue auf Deezer

Top-Titel

Dance Alone Sia, Kylie Minogue 02:52
Can't Get You out of My Head Kylie Minogue 03:50
Padam Padam Kylie Minogue 02:46
Where the Wild Roses Grow Nick Cave & The Bad Seeds, Kylie Minogue 03:57
Love at First Sight Kylie Minogue 03:58
10 Out Of 10 (feat. Kylie Minogue) Oliver Heldens, Kylie Minogue 02:50
Locomotion Kylie Minogue 03:13
In Your Eyes Kylie Minogue 03:17
The Loco-Motion Kylie Minogue 03:13
Padam Padam Kylie Minogue 03:24

Aktuelle Veröffentlichung

Neuheiten von Kylie Minogue auf Deezer

Kylie Minogue auf Tour

Konzerte von Kylie Minogue

APR
26
Kylie Minogue at Voltaire at the Venetian Resort (April 26, 2024)
Las Vegas, NV, US

Beliebte Alben

Die beliebtesten Alben von Kylie Minogue

Ähnliche Künstler*innen

Ähnliche Künstler*innen wie Kylie Minogue

Playlists

Playlists & Musik von Kylie Minogue

Erscheint auf

Hör Kylie Minogue auf Deezer

Für jede Stimmung

Biografie

Die australische Sängerin Kylie Minogue, die am 28. Mai 1968 in Melbourne geboren wird, debütiert mit achtzehn Jahren als Komikerin in der TV-Serie Neighbours. Durch diesen Erfolg angespornt, versucht sich die Schauspielerin auch als Sängerin. Im Jahr 1987 landet Kylie Minogue ihrer Coverversion von „The Loco-Motion" einen Hit und steht damit sieben Wochen lang an der Spitze der australischen Charts. Mithilfe des Songwriter-Trios Stock Aitken Waterman gelingt der Künstlerin mit „I Should Be So Lucky" Anfang 1988 ein zweiter internationaler Nummer-1-Hit. Mit dem selbstbetitelten Album Kylie Minogue (1994) und der Single „Where the Wild Roses Grow" mit Nick Cave, versucht Kylie Minogue musikalisch neue Wege zu gehen. Sie widmet sich später vermehrt dem Dance-Bereich und arbeitet beispielsweise mit den Pet Shop Boys zusammen. Im Jahr 2001 erlebt ihre Karriere mit der Dance-Pop-Hymne „Can't Get You Out of My Head" einen weiteren, großen Chartbreaker. Auch die Singles „Spinning Around" (2000), „Love at First Sight" (2002) oder „Slow" (2003) entwickeln sich zu internationalen Hits. Aufgrund einer Brustkrebserkrankung legt die Sängerin eine kurze Pause ein, kehrt allerdings im Jahr 2007 mit dem Album X zurück. In den 2010er Jahren veröffentlicht sie weiterhin genreübergreifende Singles, die nicht nur die Dance-Charts in den USA stürmen, sondern auch die Pop-Charts in Australien und Großbritannien anführen. 2018 nimmt sie in Nashville das in den Bereichen Country und Urban Pop angesiedelte und von ihr komponierte Album Golden auf. Das Jahr 2020 bringt mit Disco das 15. Studioalbum von Kylie Minogue. Nach einer kleinen Pause erscheint im Jahr 2023 der Longplayer Tension.