Artist picture of PARTYNEXTDOOR

PARTYNEXTDOOR

619 220 Fans

Top-Titel

Break from Toronto PARTYNEXTDOOR 01:39
BELIEVE IT PARTYNEXTDOOR, Rihanna 03:03
Come and See Me (feat. Drake) PARTYNEXTDOOR, Drake 03:55
FREAK IN YOU PARTYNEXTDOOR 04:32
THE NEWS PARTYNEXTDOOR 04:27
Belong to the City PARTYNEXTDOOR 01:38
Excitement Trippie Redd, PARTYNEXTDOOR 04:43
Run Up (feat. PARTYNEXTDOOR & Nicki Minaj) Major Lazer, PARTYNEXTDOOR, Nicky Minaj 03:23
PERSIAN RUGS PARTYNEXTDOOR 02:54
Recognize (feat. Drake) PARTYNEXTDOOR, Drake 05:11

Aktuelle Veröffentlichung

No Fuss

von OG Parker, PARTYNEXTDOOR

28.01.2022

189 Fans

Ähnliche Künstler*innen

Playlists

Für jede Stimmung

Biografie

Der kanadische R&B-Sänger und Produzent Jahron Anthony Brathwaite, besser bekannt als PartyNextDoor, wird am 3. Juli 1993 in Mississauga, Ontario geboren. Im Alter von 17 Jahren verlässt er Kanada um in Los Angeles Musiker zu werden. Dort lernt er den Rapper Drake kennen, der ihn wenig später auf seinem Label unter Vertrag nimmt. Im Juli 2013 veröffentlicht er dort seine selbstbetitelte Debüt-EP und schafft damit sogar den Einstieg in die R&B/Hip-Hop-Charts der Vereinigten Staaten. Der darauf enthaltene Song Recognize", bei dem Drake als Gast mitwirkt, wird außerdem ein R&B-Hit und verkauft sich in den USA über eine Million Mal. Im Jahr darauf erscheint sein erstes Album PartyNextDoor Two, das sofort auf Platz 1 der US-R&B-Charts einsteigt und außerdem Platz 15 der offiziellen US-Charts erreicht. 2015 ist Brathwaite am Nummer-eins-Album If You’re Reading This It’s Too Late von Drake beteiligt, und zwar nicht nur als Produzent und Songwriter, sondern auch als Gastsänger. Mit Preach" erreichen sie in den USA und Großbritannien die offiziellen Charts. Ein Jahr später erscheint schließlich PartyNextDoor 3, das mit Top-5-Platzierungen in Kanada und den USA den Vorgänger sogar übertreffen kann. Neben der Zusammenarbeit mit Drake arbeitet er auch für andere Musiker und Musikerinnen, so ist er zum Beispiel einer der Autoren von Rihannas Nummer-eins-Hit Work" (2016). Nach der EP Partypack (2020) erscheint noch im selben Jahr das Studioalbum Partymobile, auf dem auch Rihanna zu hören ist. 2021 folgt die EP Colours.