Artist picture of Benny Benassi

Benny Benassi

339 471 Fans

Hör alle Tracks von Benny Benassi auf Deezer

Top-Titel

Satisfaction David Guetta, Benny Benassi 02:35
La Musica Benny Benassi, Dubdogz, Mairee 02:17
Satisfaction David Guetta, Benny Benassi 03:24
Give Me Your Love Benny Benassi, Nu-La 03:14
Satisfaction Benny Benassi, The Biz 04:45
Satisfaction Benny Benassi, The Biz 02:23
Fade to Black Benny Benassi, Astrality 02:56
Cinema (feat. Gary Go) Benny Benassi, Gary Go 03:32
Set You Free Pink Panda, Benny Benassi, Alle Farben, Dave warren 02:37
One More Night (feat. Bryn Christopher) Benny Benassi, Bryn Christopher 02:28

Aktuelle Veröffentlichung

Neuheiten von Benny Benassi auf Deezer

Beliebte Alben

Die beliebtesten Alben von Benny Benassi

Ähnliche Künstler*innen

Ähnliche Künstler*innen wie Benny Benassi

Playlists

Playlists & Musik von Benny Benassi

Erscheint auf

Hör Benny Benassi auf Deezer

Für jede Stimmung

Biografie

Der DJ und Produzent Benny Benassi wuchs in Reggio Emilia auf, einer kleinen italienischen Stadt nördlich von Mailand. Er begann seine berufliche Laufbahn als Produzent in Larry Pignagnolis Off Limits Produktionsstudio, wo er an Material für Künstler wie Whigfield, J.K. und Ally and Flo arbeitete. Die Erfahrungen, die er mit Pignagnoli sammelte, kamen mit der Veröffentlichung seiner ersten Hit-Single "I Feel Fine" zum Tragen, die von dem italienischen Singer-Songwriter Dhany gesungen wurde.

Es folgte "Satisfaction", eine Single, die nach ihrer Veröffentlichung im Jahr 2002 Benassis Stil definierte. Der Song wurde durch ein witziges, gewagtes Video beworben, das auf YouTube mehr als 33 Millionen Aufrufe verzeichnete und Benassis Karriere einem internationalen Publikum bekannt machte. Das "Satisfaction"-Video wurde später von verschiedenen Leuten parodiert und die daraus resultierende Bekanntheit machte den Song zu einem noch größeren Hit. Das Album, aus dem die Single ausgekoppelt wurde, wurde 2005 zum meistverkauften italienischen Album außerhalb Italiens.

Benassi hat inzwischen vier Studioalben veröffentlicht, das erfolgreichste davon ist "Danceaholic" aus dem Jahr 2016, das auf Platz sieben der Billboard-Dance-Listen landete.