Artist picture of Jason Derulo

Jason Derulo

5 443 433 Fans

Hör alle Tracks von Jason Derulo auf Deezer

Top-Titel

Spicy Margarita (feat. Maria Becerra) Jason Derulo, Michael Bublé, Maria Becerra 02:34
Savage Love (Laxed - Siren Beat) Jawsh 685, Jason Derulo 02:51
Acapulco Jason Derulo 02:19
Animal R3HAB, Jason Derulo 02:20
Love Not War (The Tampa Beat) Jason Derulo, Nuka 03:12
From the Islands (kompa pasión) Frozy, Jason Derulo, Tomo 02:48
Want to Want Me Jason Derulo 03:27
Talk Dirty (feat. 2 Chainz) Jason Derulo, 2 Chainz 02:57
Swalla (feat. Nicki Minaj & Ty Dolla $ign) Jason Derulo, Nicki Minaj, Ty Dolla $ign 03:36
Spicy Margarita Jason Derulo, Michael Bublé 02:34

Aktuelle Veröffentlichung

Neuheiten von Jason Derulo auf Deezer

Jason Derulo auf Tour

Konzerte von Jason Derulo

JULI
17
Jason Derulo at E-Werk (July 17, 2024)
Saarbrücken, Germany

Beliebte Alben

Die beliebtesten Alben von Jason Derulo

Ähnliche Künstler*innen

Ähnliche Künstler*innen wie Jason Derulo

Playlists

Playlists & Musik von Jason Derulo

Erscheint auf

Hör Jason Derulo auf Deezer

Für jede Stimmung

Biografie

R&B/Popsänger und Tänzer Jason Joel Desrouleaux (* 21. September 1989 in Miramar, Florida) kennt die Musikwelt unter dem Namen Jason Derulo. Zu Beginn seiner musikalischen Laufbahn schreibt er Songs für verschiedene Künstler wie Pitbull, Lil Wayne und Sean Kingston. Im Jahr 2009 startet er seine Solokarriere mit seinem selbst betiteltem Album Jason Derulo. Die drei ersten ausgekoppelten Singles „Whatcha Say“, „In My Head“ und „Ridin’ Solo“ entwickeln sich auf Anhieb zu absoluten Welthits. Obwohl sich seine Alben in Deutschland meist eher im oberen Mittelfeld der Top 100 aufhalten, beweist Jason Derulo auch im weiteren Verlauf seiner Karriere immer wieder sein Gespür für tanzbare Partykracher mit Ohrwurmgarantie. Auf seinem zweiten Album Future History erreichen „Don’t Wanna Go Home“ und „Breathing“ Goldstatus. Seine erste Nummer-1-Single in Deutschland erreicht er mit „Talk Dirty“ von seinem dritten Album Tattoos. 2014 legt er mit „Wiggle“ nach, eine Zusammenarbeit mit dem Rapper Snoop Dogg. Der Song läuft in den internationalen Radiosendern rauf und runter. Nach dem 2015er-Album Everything Is 4 veröffentlicht Jason Derulo in den Folgejahren zwar vorerst keinen neuen Longplayer. Mit „Swalla (feat. Nicki Minaj & Ty Dolla Sign) und „Tip Toe (feat. French Montana)“ aus dem Jahr 2017 und dem 2020 veröffentlichten Song „Savage Love (Laxed – Siren Beat)“ erreicht der Künstler drei Platin-Singles in den deutschen Charts. In den folgenden Jahren erscheinen verschiedene Singles zusammen mit Stars wie David Guetta, Dido, Meghan Trainor und Michael Bublé. Nach knapp neun Jahren veröffentlicht Jason Derulo im Jahr 2024 mit Nu King sein fünftes Studioalbum.