Artist picture of Kim Petras

Kim Petras

106 024 Fans

Hör alle Tracks von Kim Petras auf Deezer

Top-Titel

When We Were Young (The Logical Song) David Guetta, Kim Petras 02:27
Drums James Hype, Kim Petras 02:32
Unholy Sam Smith, Kim Petras 02:36
Alone Kim Petras, Nicki Minaj 03:05
Unholy Sam Smith, Kim Petras 02:56
XXX Kim Petras 02:04
Made You Look (feat. Kim Petras) Meghan Trainor, Kim Petras 02:27
Head Head Honcho Kim Petras 03:01
Drums James Hype, Kim Petras, Felix Jaehn 02:39
Can't Do Better Kim Petras 03:08

Aktuelle Veröffentlichung

Neuheiten von Kim Petras auf Deezer

Slut Pop Miami

von Kim Petras

14.02.24

1189 Fans

Beliebte Alben

Die beliebtesten Alben von Kim Petras

Ähnliche Künstler*innen

Ähnliche Künstler*innen wie Kim Petras

Playlists

Playlists & Musik von Kim Petras

Erscheint auf

Hör Kim Petras auf Deezer

Für jede Stimmung

Biografie

Kim Petras (* 27. August 1992 in Köln) ist eine deutsche Sängerin und Songwriterin. Die Künstlerin kommt als Junge zur Welt, entscheidet sich allerdings sehr früh, als Frau leben zu wollen. Mit dieser Geschichte ist sie damals bereits einem breiteren Publikum bekannt. Bereits Ende der 2000er Jahre veröffentlicht Kim Petras erste eigene Kompositionen in den sozialen Medien. Da die Sängerin in Deutschland keine großen Karrierechancen sieht, entscheidet sie sich in die USA auszuwandern. Dort betätigt sich Kim Petras zunächst als Songwriterin für andere Künstler. Den Durchbruch als Sängerin schafft Kim Petras im Jahr 2017 mit der Single „I Don’t Want It at All“. Im dazugehörigen Video hat Paris Hilton einen Gastauftritt. Im Jahr 2018 folgt die EP Turn Off the Light, Vol. 1. Ein Jahr später folgt mit Clarity das Debütalbum von Kim Petras. Noch im selben Jahr folgt die Albumversion von Turn Off the Light. Das Jahr 2022 wird zum Erfolgsjahr für Kim Petras. Zunächst landet die Künstlerin mit der Coverversion des Kate-Bush-Hits aus den 1980er Jahren „Running Up That Hill“ einen kleinen Hit in Großbritannien. Im gleichen Jahr erscheint zusammen mit Sam Smith die Single „Unholy“. Damit gelingt Kim Petras ein weltweiter Hit. Unter anderem in den USA und Großbritannien entwickelt sich der Song zum Nummer-1-Hit. Später im Jahr 2023 bekommt Kim Petras dafür den Grammy Award, den höchsten US-amerikanischen Musikpreis, in der Kategorie Best Pop Duo/Group Performance verliehen. Im Juni 2023 folgt mit Feed the Beast das nächste Studioalbum.