Artist picture of BIA

BIA

32 852 Fans

Hör alle Tracks von BIA auf Deezer

Top-Titel

Mami Luciano, BIA 02:58
BOTH (with 21 Savage) Tiësto, BIA, 21 Savage 03:08
MILANO BIA, Sfera Ebbasta, Fivio Foreign 03:14
LIFELINE BIA, Luciano 03:21
LONDON (feat. J. Cole) BIA, J. Cole 04:10
Furious BIA, Fast & Furious: The Fast Saga 00:43
WHOLE LOTTA MONEY (feat. Nicki Minaj) BIA, Nicki Minaj 03:49
I'm Geekin (feat. NLE Choppa & BIA) DDG, NLE Choppa, BIA 03:09
MILLIONS BIA 02:52
808 Dj Bliss, BIA 02:21

Aktuelle Veröffentlichung

Neuheiten von BIA auf Deezer

REALLY HER (INTL DELUXE)

von BIA

29.09.23

569 Fans

Beliebte Alben

Die beliebtesten Alben von BIA

Ähnliche Künstler*innen

Ähnliche Künstler*innen wie BIA

Playlists

Playlists & Musik von BIA

Erscheint auf

Hör BIA auf Deezer

Für jede Stimmung

Biografie

Die US-Rapperin BIA wurde 1991 als Bianca Landrau in Medford, Massachusetts, geboren. Sie ist puerto-ricanischer Herkunft und träumte schon in jungen Jahren davon, ein Rap-Star zu werden. Nachdem sie in den sozialen Medien von dem Rapper Nathaniel Johnson - besser bekannt als Fam-Lay - entdeckt wurde, trat sie in der TV-Reality-Show Sisterhood of Hip Hop auf. Landrau wurde dann dem Produzenten Pharrell Williams vorgestellt, der sie einlud, auf der Single "Safari" von J. Balvin aus dem Jahr 2016 mitzuwirken, die daraufhin mit Multi-Platin ausgezeichnet wurde und ihre Rap-Karriere begründete. 2019 war sie auf der Single "Best on Earth" von Russell Vitale zu hören; ein Track, der eine Anspielung auf die Sängerin Rihanna enthielt. Nachdem sie den Track gehört hatte, gefiel Rihanna, was sie hörte, und sie postete ein kurzes Video von sich in den sozialen Medien, in dem die Single im Hintergrund lief und erklärte, "Best on Earth" sei ihr neuer Lieblingssong. Der Beitrag wurde 17 Millionen Mal angesehen und steigerte die Popularität von Vitale und Landrau erheblich. 2020 unterschrieb BIA bei Epic Records und veröffentlichte "Free BIA (1st Day Out)" und "Cover Girl", gefolgt von "Same Hands" (Featuring Lil Durk), das auf ihrer zweiten EP For Certain enthalten war. Es war jedoch ihre 2021 veröffentlichte Single "Whole Lotta Money", die sie zum Star machte, nachdem der Track viral ging und ein Remix mit Nicki Minaj auf Platz 16 der Billboard-Charts landete. Nachdem sie ihre eigene Beauty-Linie auf den Markt gebracht hatte, war BIA auf mehreren Singles zu hören, darunter Nicki Minajs "Super Freaky Girl" und die Single "Bamba" des deutschen Rappers Luciano. Im Jahr 2023 veröffentlichte BIA "Sixteen", gefolgt von einer Zusammenarbeit mit Timbaland; "I'm That Bitch" und der September-Single "Millions" , die es bis in die Top 40 der Radio-Pop-Songs-Charts schaffte, auf Platz 39.