Artist picture of Fivio Foreign

Fivio Foreign

89 627 Fans

Hör alle Tracks von Fivio Foreign auf Deezer

Top-Titel

TEACH ME HOW TO DRILL Lil Mabu, Fivio Foreign 03:16
MILANO BIA, Sfera Ebbasta, Fivio Foreign 03:14
Strings Capella Grey, French Montana, Fivio Foreign 02:24
Headshot Lil Tjay, POLO G, Fivio Foreign 02:24
Not In The Mood Lil Tjay, Fivio Foreign, Kay Flock 02:30
City of Gods Fivio Foreign, Kanye West, Alicia Keys 04:16
World Watching (feat. Lil Tjay & Yung Bleu) Fivio Foreign, Lil Tjay, Yung Bleu 03:31
Clueless POLO G, Pop Smoke, Fivio Foreign 02:45
Same 24 Fivio Foreign, Meek Mill 03:52
Why Would I? Fivio Foreign 01:59

Aktuelle Veröffentlichung

Neuheiten von Fivio Foreign auf Deezer

SUVY THEATERS

von Fivio Foreign

14.06.24

55 Fans

Beliebte Alben

Die beliebtesten Alben von Fivio Foreign

Ähnliche Künstler*innen

Ähnliche Künstler*innen wie Fivio Foreign

Playlists

Playlists & Musik von Fivio Foreign

Erscheint auf

Hör Fivio Foreign auf Deezer

Für jede Stimmung

Biografie

Geboren am 29. März 1990 in New York, beginnt Maxie Lee Ryles III alias Fivio Foreign mit seinem Cousin schon im Kinderzimmer zu rappen. Bereits Mitte der 2010er-Jahre produziert der MC Tracks in Eigenregie, startet jedoch kommerziell erst im Jahr 2019 durch: Die Platin-Single „Big Drip“ bringt ihm einen Plattenvertrag mit Columbia ein, während die fällige Debüt-EP Pain and Love im selben Platz 23 der US-amerikanischen Top-Heatseekers-Prognose erreicht. Der Drill-Künstler legt gleich 2020 mit 800 B.C. nach. Während die EP diesmal an der Spitze der Heatseekers-Liste steht, glückt Fivio Foreign ebenfalls der Einstieg in die Billboard 200 (Platz 159). Seinem 2022 angekündigtem Premieren-Album B.I.B.L.E. gehen mit „13 Going on 30“, „Trust“ (beide 2020), „Atlanta“ und „Story Time“ (beide 2021) bereits einige Singleauskopplungen voraus. Die wohl Aufsehen erregendste ist dabei jedoch „City of Gods“ (2022), welches an der Seite der beiden Megastars Kanye West sowie Alicia Keys entsteht und sowohl in die kanadischen als auch die US-amerikanischen Top 50 einzieht. Dass Fivio Foreign ein durchaus erfolgsversprechender Feature-Gast ist, hat er schon 2021 bewiesen: Während „Headshot“ (feat. Lil Tjay & Polo G) zum nächsten Platin-Coup in der noch jungen Karriere des Rappers avancierte, wird „Body (Remix)“, ein Gemeinschaftsprojekt, an dem auch Russ Millions, Tion Wayne, ArrDee, E1 & ZT (3x3), Darkoo, Buni sowie Bugzy Malone beteiligt sind, zum Nummer-1-Hit in Großbritannien.