Artist picture of The Weeknd

The Weeknd

12 643 297 Fans

Hör alle Tracks von The Weeknd auf Deezer

Top-Titel

Blinding Lights The Weeknd 03:20
Moth To A Flame Swedish House Mafia, The Weeknd 03:54
Popular The Weeknd, Madonna, Playboi Carti 03:35
Save Your Tears The Weeknd 03:35
One Of The Girls The Weeknd, JENNIE, Lily Rose Depp 04:05
Creepin' Metro Boomin, The Weeknd, 21 Savage 03:41
Starboy The Weeknd, Daft Punk 03:50
Save Your Tears The Weeknd, Ariana Grande 03:11
The Hills The Weeknd 04:02
Lost in the Fire Gesaffelstein, The Weeknd 03:22

Aktuelle Veröffentlichung

Neuheiten von The Weeknd auf Deezer

Popular

von The Weeknd, Madonna, Playboi Carti

26.01.24

3772 Fans

The Weeknd auf Tour

Konzerte von The Weeknd

DEZ
31
The Weeknd at Accor Stadium (December 31, 2024)
Sydney Olympic Park, NSW, Australia

Beliebte Alben

Die beliebtesten Alben von The Weeknd

Ähnliche Künstler*innen

Ähnliche Künstler*innen wie The Weeknd

Playlists

Playlists & Musik von The Weeknd

Erscheint auf

Hör The Weeknd auf Deezer

Für jede Stimmung

Biografie

Abel Makkonen Tesfaye, der äthiopische Wurzeln hat und am 16. Februar 1990 in Toronto geboren wurde, entwuchs seiner Rolle als nischiger R&B-Geheimtipp sehr schnell. In seiner Kindheit von verschiedenen Stilen wie Funk, Soul und Post-Punk geprägt, wird The Weeknd zu Beginn seiner Karriere über Demo-Aufnahmen im Internet bekannt – seine Persönlichkeit gilt bis zu diesem Zeitpunkt immer noch als geheimnisumwittert. 2011 kommt es mit „Crew Love“ zu einer ersten Kollaboration an der Seite des ebenfalls kanadischen Rappers Drake. Die Mixtape-Trilogie House of Balloons, Thursday oder Echoes of Silence (alle 2011) komprimiert Tesfaye 2012 zu Trilogy, woraufhin er einen Plattenvertrag bei Republic Records erhält. Hier wird The Weeknd 2013 sein Langspieldebüt Kiss Land veröffentlichen, das sich in den USA sowie Kanada bereits auf die vordersten Plätze der Albumcharts vorarbeiten kann. Die weiche Falsettstimme des Sängers, düster-melancholische Grundstimmungen und die musikalisch anspruchsvollen Elektro-Einschübe in seinem innovativen R&B-Entwurf verschaffen ihm bereits mit seinem zweiten Album Beauty Behind the Madness 2015 sein erstes Nummer-1-Album in Kanada, Großbritannien und den USA, wobei die Platte ebenfalls in der DACH-Region Aufsehen erregt. Bonus obendrauf: ein Grammy für das Beste zeitgenössische Urban-Album. Nicht weniger erfolgreich und mit kolossalen Platinverkäufen verbunden, knüpft Starboy 2016 nahtlos an The Weeknds Erfolggeschichte an. Nicht nur, dass Tesfaye durch Kollaborationen mit Stars wie Lana Del Rey („Party Monster“) oder den French-House-Legenden von Daft Punk („Starboy“) seinen stilistischen Horizont wieder einmal erweitert – auch springen für das Album erneut etliche Auszeichnungen wie ein Grammy für das Beste zeitgenössische Urban-Album oder ein Juno-Award für das Album des Jahres heraus. Nach der EP Dear Melancholy, die 2018 erscheint, gelingt Tesfaye 2019 mit dem Welthit „Blinding Lights“ nun auch seine erste Nummer-1-Platzierung in den deutschen, österreichischen und schweizerischen Singlecharts, während der Track in seiner kanadischen Heimat sogar Diamant-Status einheimst. Sein kommendes Album After Hours (2020), auf dem Synth-Pop, große Pop-Gesten und die altbewährte R&B-Raffinesse des Singer-Songwriters aufeinander treffen, avanciert erneut zum internationalen Kassenschlager und bringt The Weeknd schlussendlich sogar auf die Bühne der Halbzeitshow des 55. Super Bowls in Tampa, Florida.