Artist picture of POLO G

POLO G

656 563 Fans

Hör alle Tracks von POLO G auf Deezer

Top-Titel

Martin & Gina POLO G 02:12
Pop Out POLO G, Lil Tjay 02:46
RAPSTAR POLO G 02:46
Through Da Storm POLO G 03:15
Better Days NEIKED, Mae Muller, POLO G 02:40
Go Stupid (feat. NLE Choppa & Mike WiLL Made-It) POLO G, Stunna 4 Vegas, NLE Choppa, Mike Will Made-It 02:45
21 POLO G 02:43
Last One Standing Skylar Grey, POLO G, Mozzy, Eminem 04:17
Headshot Lil Tjay, POLO G, Fivio Foreign 02:24
Chosen 1 POLO G 02:07

Aktuelle Veröffentlichung

Neuheiten von POLO G auf Deezer

Sorrys & Ferraris

von POLO G

16.02.24

349 Fans

Beliebte Alben

Die beliebtesten Alben von POLO G

Ähnliche Künstler*innen

Ähnliche Künstler*innen wie POLO G

Playlists

Playlists & Musik von POLO G

Erscheint auf

Hör POLO G auf Deezer

Für jede Stimmung

Biografie

Taurus Tremani Bartlett, in der Öffentlichkeit als Rapper Polo G bekannt, wurde am 6. Januar 1999 in Chicago, USA, geboren. Mit 18 Jahren begann er erste eigene Songs im Internet hochzuladen. Mit den Tracks “Finer Things” und “Pop Out” (feat. Lil Tjay) konnte er 2018 und 2019 bereits vor der Veröffentlichung seines ersten Albums zwei Lieder releasen, die beide Platinauszeichnungen erhielten. Sein Debütalbum Die a Legend (2019) kletterte in den Staaten bis auf Platz 6 und hielt sich über zwei Jahre in den Top 200. Im Jahr 2020 folge der Longplayer The Goat, der in seinem Heimatland auf Platz 2 landete. Darauf waren Hits wie “Martin & Gina”, “Go Stupid” mit Stunna 4 Vegas & NLE Choppa feat. Mike Will Made It und “Heartless” zu finden. Wieder ein Jahr später erschien sein drittes Album Hall of Fame, welches den Erfolg seines Vorgängers sogar noch toppen konnte. Es stürmte auf Platz 1 der Charts, ebenso wie die Single “Rapstar”. In Deutschland erreichte das Album Platz 28 und in Großbritannien, Österreich und der Schweiz knackte es die Top 10. Im Dezember 2021 veröffentlichte Polo G eine Deluxe Version mit dem Namen Hall of Fame 2.0, auf dem u.a. neue Features mit Lil Baby („Don’t Play“) und Moneybagg Yo („Start Up Again“) hinzugefügt wurden.