Artist picture of DJ Khaled

DJ Khaled

1 431 656 Fans

Top-Titel

GREECE (feat. Drake) DJ Khaled, Drake 03:38
STAYING ALIVE (feat. Drake & Lil Baby) DJ Khaled, Drake, Lil Baby 02:58
Big Energy (feat. DJ Khaled) Latto, Mariah Carey, DJ Khaled 03:01
Wild Thoughts (feat. Rihanna & Bryson Tiller) DJ Khaled, Rihanna & Bryson Tiller, Rihanna, Bryson Tiller 03:24
POPSTAR (feat. Drake) DJ Khaled, Drake 03:20
I'm the One (feat. Justin Bieber, Quavo, Chance the Rapper & Lil Wayne) DJ Khaled, Lil Wayne, Justin Bieber, Chance the Rapper 04:48
EVERY CHANCE I GET (feat. Lil Baby & Lil Durk) DJ Khaled, Lil Baby, Lil Durk 03:56
GOD DID (feat. Rick Ross, Lil Wayne, Jay-Z, John Legend & Fridayy) DJ Khaled, Rick Ross, Lil Wayne, JAY-Z 08:21
Just Us (feat. SZA) DJ Khaled, SZA 03:41
Holy Mountain (feat. Buju Banton, Sizzla, Mavado & 070 Shake) DJ Khaled, Buju Banton, Sizzla, Mavado 04:54

Aktuelle Veröffentlichung

GOD DID

von DJ Khaled

26.08.2022

19094 Fans

DJ Khaled auf Tour

DEZ
01
Soundstorm Festival 2022
Riyadh, Saudi Arabia

Ähnliche Künstler*innen

Playlists

Für jede Stimmung

Biografie

DJ Khaled wird am 26. November 1975 in New Orleans, Louisiana als Khaled Mohamed Khaled geboren. Der US-amerikanische Musikproduzent mit palästinensischer Abstammung beginnt zunächst als DJ bei einem College-Radio in Miami und erhält kurz darauf eine eigene Show bei einem der größeren Radiosender, 99 Jamz. Währenddessen beginnt er als Musikproduzent für zahlreiche bekannte Hip-Hop-Musiker zu arbeiten. Mitte der 2000er beschließt er ein eigenes Album zu produzieren und kann dafür unter anderem Kanye West, Lil Wayne und Akon gewinnen. Listennn: The Album erscheint im Juni 2006 und kann sich auf Platz 1 der Independent-Charts setzen und mit "Holla at Me" einen Hot-100-Hit auskoppeln. Bereits ein Jahr später folgt mit We the Best das zweite Album mit prominenter Beteiligung. 2010 kann "All I Do Is Win" mit den Rappern T-Pain, Ludacris, Snoop Dogg und Rick Ross nach zwei Jahren als erste Single wieder eine Platzierung in den USA verbuchen, für über 3 Millionen Verkäufe wird der Song mit 3-fach-Platin ausgezeichnet. Im Sommer 2012 erreicht das Album Kiss the Ring mit Platz 4 der US-Billboard-200 den bisher höchsten Rang der Albumcharts. Kollaborationen wie "I Got the Keys" mit Jay-Z und Future oder "Do You Mind" mit Nicki Minaj, Chris Brown, Jeremih, Future, August Alsina und Rick Ross, die die US-amerikanischen Single-Charts erreichen, verhelfen auch dem Album Major Key (2016) und dem Nachfolger Grateful (2017) zu Platz 1 der Albumcharts in Amerika. Auch die Alben Father of Asahd (2019, Platin-Status) und Khaled Khaled (2021, Gold-Status) werden getragen von erfolgreichen Single-Kollaborationen wie der Grammy-Single "Higher" mit John Legend und Nipsey Hussle.