Artist picture of Dan Auerbach

Dan Auerbach

28 927 Fans

Hör alle Tracks von Dan Auerbach auf Deezer

Top-Titel

Run That Race Dan Auerbach 02:44
Never in My Wildest Dreams Dan Auerbach 02:56
Standing In The Rain Action Bronson, Mark Ronson, Dan Auerbach 03:22
Cellophane Angel Dan Auerbach 02:52
King of a One Horse Town Dan Auerbach 03:46
Goin' Home Dan Auerbach 04:56
When the Night Comes Dan Auerbach 04:11
Every Chance I Get (I Want You In The Flesh) Dan Auerbach 04:01
Shine on Me Dan Auerbach 03:17
Mean Monsoon Dan Auerbach 03:47

Aktuelle Veröffentlichung

Neuheiten von Dan Auerbach auf Deezer

Beliebte Alben

Die beliebtesten Alben von Dan Auerbach

Ähnliche Künstler*innen

Ähnliche Künstler*innen wie Dan Auerbach

Playlists

Playlists & Musik von Dan Auerbach

Erscheint auf

Hör Dan Auerbach auf Deezer

Für jede Stimmung

Biografie

Dan Auerbach, der vor allem als Leadgitarrist und Sänger des amerikanischen Bluesrock-Duos The Black Keys bekannt ist, gilt als derjenige, der den Bluesrock in den Mainstream-Markt zurückgebracht hat. Seit der Gründung von The Black Keys im Jahr 2001 haben sie sieben Studioalben aufgenommen und 20 Singles veröffentlicht, von denen sechs in den Top Ten der US Alternative Rock Charts landeten, vier sogar auf Platz eins.

Auerbach lernte Patrick Carney, die andere Hälfte von The Black Keys, kennen, als sie noch kleine Kinder waren und in Akron, Ohio, lebten. Sie wuchsen mit einer gemeinsamen Liebe zur Musik auf, und nachdem sie 2001 als einzige Musiker zu einer Aufnahmesession erschienen waren, die für einen von Auerbachs Songs geplant war, nutzten sie die ihnen zur Verfügung stehenden Mittel und gründeten ein Duo. Sie nahmen eine EP mit sechs Blues-Lieblingen und einem Originalstück auf und wurden von dem Indie-Label Alive in Los Angeles unter Vertrag genommen. Im folgenden Jahr veröffentlichten sie ihr Debütalbum "The Big Come Up" und ließen die Branche aufhorchen, denn sie brachten den Bluesrock zurück in die breite Masse. In den folgenden 13 Jahren brachten sie die Alben Rubber Factory", Magic Potion", Attack & Release", Brothers", El Camino" und Turn Blue" auf den Markt und landeten vier Nummer-Eins-Singles. Sie gewannen 2013 und 2015 den BRIT Award for International Group und wurden außerdem mit fünf Grammy Awards ausgezeichnet, unter anderem als Best Alternative Music Album für "Brothers" und als Best Rock Song für "Lonely Boy".

Im Jahr 2009 begann Auerbach ein Soloalbum-Projekt mit dem Titel "Keep It Hid". Das Album kam bei Kritikern und Fans gut an und der Titel "Goin' Home" wurde im Soundtrack des Films "Up in the Air" von 2009 verwendet. Im Jahr 2015 kündigte er ein Nebenprojekt an, das er The Arcs nannte. Die Band, mit Auerbach als Frontmann, nahm ihr Debütalbum "Yours, Dreamily" auf und veröffentlichte es auf Platz 27 der US-Charts. Auerbach, der immer noch in seine vielen gemeinsamen Projekte eintaucht, veröffentlichte 2017 sein zweites Soloalbum "Waiting On a Song".