Artist picture of Frankie Goes to Hollywood

Frankie Goes to Hollywood

86 907 Fans

Hör alle Tracks von Frankie Goes to Hollywood auf Deezer

Top-Titel

The Power Of Love Frankie Goes to Hollywood 05:32
Relax Frankie Goes to Hollywood 03:57
Two Tribes Frankie Goes to Hollywood 03:28
Rage Hard Frankie Goes to Hollywood 05:07
Relax Frankie Goes to Hollywood 03:56
Relax Frankie Goes to Hollywood 03:57
Born To Run Frankie Goes to Hollywood 03:59
Power Of Love '93 Frankie Goes to Hollywood 05:09
Relax Frankie Goes to Hollywood 07:24
Two Tribes Frankie Goes to Hollywood 07:56

Beliebteste Veröffentlichung

Neuheiten von Frankie Goes to Hollywood auf Deezer

The World Is My Oyster (Including Well / Snatch Of Fury)
Welcome To The Pleasuredome
Relax
War

Beliebte Alben

Die beliebtesten Alben von Frankie Goes to Hollywood

Ähnliche Künstler*innen

Ähnliche Künstler*innen wie Frankie Goes to Hollywood

Playlists

Playlists & Musik von Frankie Goes to Hollywood

Erscheint auf

Hör Frankie Goes to Hollywood auf Deezer

Für jede Stimmung

Biografie

Die britische Pop-Band Frankie Goes to Hollywood war lediglich von 1983 bis 1987 aktiv und ist bekannt für die Hits „Relax“ und „The Power of Love“. Die Band um die Sänger Paul Rutherford und Holly Johnson, dem Gitarristen Brian Nash, dem Bassisten Mark O’Toole und dem Drummer Peter Gill trat mit mäßigem Erfolg auf Festivals auf, bevor sie vom Produzenten Trevor Horn entdeckt wurde. Horn wusste genau, wie die Band klingen sollte und übernahm auf den ersten Aufnahmen viele der Instrumente selbst, um seiner Vision näher zu kommen. So kam es, dass auf den ersten Singles „Relax“ und „Two Tribes“ ein Großteil der Bandmitglieder gar nicht zu hören war. „Relax“ von 1983 erreichte Platz 6 der britischen Charts und hielt sich fort für fünf Wochen, obwohl, oder gerade weil es vom prüden BBC boykottiert wurde. In den Jahren 1984 kamen die Singles „Two Tribes“ (neun Wochen auf Platz 1 der britischen Single-Charts) und „The Power of Love“ (ebenfalls Platz 1) und machte sie zur ersten Band nach Gerry & the Peacemakers, die mit ihren ersten drei Singles Platz 1 belegen konnte. „Welcome to the Pleasuredome“ erreichte Platz 2 der Charts. Das gleichnamige Album bekam Dreifach-Platin in Großbritannien und stieg in mehreren Ländern in die Top-Ten der Charts ein. 1986 erschien mit Liverpool das zweite und letzte Album der Band, die sich 1987 nach einem Streit auflöste. 2004 kam es zu einer Comback-Tour anlässlich des 25-jährigen Jubiläums der Band.