Artist picture of Trevor Rabin

Trevor Rabin

5 373 Fans

Hör alle Tracks von Trevor Rabin auf Deezer

Top-Titel

Launch Trevor Rabin 07:51
Theme From Armageddon Trevor Rabin 03:08
Harry & Grace Make Peace Trevor Rabin 01:43
Leaving Trevor Rabin 02:30
Page 47 Trevor Rabin 02:39
Long Distance Goodbye/Landing Trevor Rabin 06:30
Declaration of Independence Trevor Rabin 01:43
Keys To Eleanor Trevor Rabin 01:24
Aftermath Trevor Rabin 02:48
Susan Softens Trevor Rabin 02:26

Aktuelle Veröffentlichung

Neuheiten von Trevor Rabin auf Deezer

Fragile (Demo)

von Trevor Rabin

07.02.24

13 Fans

Beliebte Alben

Die beliebtesten Alben von Trevor Rabin

Ähnliche Künstler*innen

Ähnliche Künstler*innen wie Trevor Rabin

Playlists

Playlists & Musik von Trevor Rabin

Erscheint auf

Hör Trevor Rabin auf Deezer

Für jede Stimmung

Biografie

Trevor Charles Rabin (* 13. Januar 1954 in Johannesburg) ist ein Musiker und Komponist aus Südafrika. Die musikalische Karriere von Trevor Rabin startet Mitte der 1970er Jahre in der südafrikanischen Band Rabbitt. 1978 startet der Gitarrist und Keyboarder seine Solo-Karriere mit den Rockalben Trevor Rabin (1978), Face To Face (1979) und Wolf (1981). Danach steigt Trevor Rabin als Gitarrist und Komponist bei der britischen Rockgruppe Yes ein. Mit ihm zusammen feiert Band ein enormes Revival. Das Hit-Album Album 90125 (1983) und der Welthit „Owner of a Lonely Heart“ stammen zum Großteil aus der Feder von Trevor Rabin. 1994 trennen sich die Wege von Yes und Trevor Rabin. Der Musiker macht sich ab den 1990er Jahren einen Namen als Komponist von Filmmusik. Trevor Rabin schreibt die Musik für Filme wie Armageddon, Con Air und Duell der Magier. Als Solo-Künstler tritt der Musiker nur noch selten in Erscheinung. Mit Jacaranda erscheint im Jahr 2012 nach längerer Pause ein musikalisches Lebenszeichen von Trevor Rabin. Es tauchen auch immer wieder Gerüchte auf, der Musiker plane ein Comeback mit Yes. Anlässlich des 50-jährigen Bühnenjubiläums tourt Trevor Rabin im Jahr 2017 mit den früheren Yes-Weggefährten Jon Anderson, Rick Wakeman, Lee Pomeroy und Lou Molino III durch Großbritannien. Im Jahr 2023 folgt mit Rio ein weiteres Solo-Album von Trevor Rabin.