Artist picture of Jennifer Warnes

Jennifer Warnes

23 636 Fans

Hör alle Tracks von Jennifer Warnes auf Deezer

Top-Titel

(I've Had) The Time Of My Life Bill Medley, Jennifer Warnes 04:50
The Hunter Jennifer Warnes 04:49
First We Take Manhattan Jennifer Warnes, Stevie Ray Vaughan 03:46
Somewhere, Somebody Jennifer Warnes 02:45
Bird on a Wire Jennifer Warnes 04:42
Ballad of the Runaway Horse Jennifer Warnes 08:22
Way Down Deep Jennifer Warnes 05:41
Rock You Gently Jennifer Warnes 04:21
Right Time of the Night Jennifer Warnes 02:53
When The Feeling Comes Around Jennifer Warnes 03:17

Beliebteste Veröffentlichung

Neuheiten von Jennifer Warnes auf Deezer

Rock You Gently
Somewhere, Somebody
Big Noise, New York
True Emotion

Beliebte Alben

Die beliebtesten Alben von Jennifer Warnes

Ähnliche Künstler*innen

Ähnliche Künstler*innen wie Jennifer Warnes

Playlists

Playlists & Musik von Jennifer Warnes

Erscheint auf

Hör Jennifer Warnes auf Deezer

Für jede Stimmung

Biografie

Als eine der erfolgreichsten Songwriterinnen ihrer Generation erlangte Jennifer Warnes mit ihren beiden bekanntesten Hits, "Up Where We Belong" mit Joe Cocker und "(I've Had) The Time of My Life" mit Bill Medley, weltweite Anerkennung. Beide Songs wurden mit dem Grammy Award für die beste Pop-Darbietung eines Gesangsduos oder einer Gesangsgruppe ausgezeichnet.

Geboren in Seattle, Washington, aber aufgewachsen in Kalifornien, begann Warnes in der Kirche zu singen. In ihren Teenagerjahren wandte sie sich der Folkmusik zu und gewann 1968 die Hauptrolle in einer Produktion des Bühnenmusicals "Hair" in Los Angeles. Eine Begegnung mit Leonard Cohen im Jahr 1971 änderte jedoch ihre musikalische Richtung, als sie als Backgroundsängerin mit Cohen Aufnahmen machte und durch Europa tourte und schließlich mit dem Hit Right Time of the Night" 1976 ihren eigenen Durchbruch hatte. Ihr Ruf wurde durch ihren Song "It Goes Like It Goes" gestärkt, der 1979 in dem Film "N'orma Rae" zu hören war, und sie begann, sich auf Film-Titelsongs zu spezialisieren, was schließlich zu "Up Where We Belong" aus "An Officer And a Gentleman" (1982) und "(I've Had) The Time of My Life" aus "Dirty Dancing" (1987) führte.

Warnes hat derzeit zehn erfolgreiche Film-Titelsongs geschrieben, obwohl viele ihr 1986 erschienenes Album "Famous Blue Raincoat" mit Liedern von Leonard Cohen als ihr wichtigstes Werk ansehen. Ihr siebtes Studioalbum "The Hunter" wurde 1992 veröffentlicht und enthielt mit "Way Down Deep" einen Song, den sie gemeinsam mit Cohen geschrieben hatte. Ihre nächste neue Musik erschien 2001 mit "The Well", gefolgt von "Another Time, Another Place" im Jahr 2018.