Artist picture of Rex Gildo

Rex Gildo

3 628 Fans

Hör alle Tracks von Rex Gildo auf Deezer

Top-Titel

Fiesta Mexicana Rex Gildo 03:04
Fiesta Mexicana Rex Gildo 03:06
Küsse von Dir Rex Gildo 03:02
Der letzte Sirtaki (Komm Melina, tanz mit mir) Rex Gildo 04:11
Du, wenn ich je deine Liebe verlier' Rex Gildo 04:20
Der Ralph Siegel "Stereoact" Hitmix 2020 Chris Roberts, Dschinghis Khan, Katja Ebstein, Nicole 12:11
Marie, der letzte Tanz ist nur für dich Rex Gildo 03:10
Speedy Gonzales Rex Gildo 02:38
Marie, der letzte Tanz ist nur für dich Rex Gildo 03:11
Wenn ich je deine Liebe verlier Rex Gildo 04:23

Aktuelle Veröffentlichung

Neuheiten von Rex Gildo auf Deezer

Beliebte Alben

Die beliebtesten Alben von Rex Gildo

Ähnliche Künstler*innen

Ähnliche Künstler*innen wie Rex Gildo

Playlists

Playlists & Musik von Rex Gildo

Erscheint auf

Hör Rex Gildo auf Deezer

Für jede Stimmung

Biografie

Rex Gildo (* 2. Juli 1936 in Straubing; † 26. Oktober 1999 in München) ist ein deutscher Schlagersänger und Schauspieler. Der als Ludwig Franz Hirtreiter Künstler wird bereits Ende der 1950er Jahre entdeckt. Gleich die erste Single „7 Wochen nach Bombay“ landet 1959 auf Platz 13 der deutschen Charts. Es folgen regelmäßig weitere Singles mit denen Rex Gildo in den oberen Regionen der deutschen Hitparade landet. Im Jahr 1962 gelingt dem Sänger mit dem Lied „Speedy Gonzales“ ein Nummer-1-Hit. Parallel taucht Rex Gildo auch in verschiedenen Spielfilm-Produktionen als Sänger und Schauspieler auf. Zusammen mit Gitte Hænning gelingt Rex Gildo mit der Single „Vom Stadtpark die Laternen“ ein weiterer Nummer-1-Hit. Erst im Jahr 1966 erscheint das selbstbetitelte Debütalbum Rex Gildo, welches in Deutschland Platz 13 belegt. Der Schlagersänger bleibt bis Mitte der 1970er auf der Erfolgsspur. Im Jahr 1972 landet Rex Gildo mit „Fiesta Mexicana“ seinen größten kommerziellen Erfolg. Die Single landet zwar nur auf Platz 5 der Charts, das Lied bleibt hingegen bis heute eng verknüpft mit dem Sänger. Mit den Singles „Marie, der letzte Tanz ist nur für dich“ (1974) und „Der letzte Sirtaki“ (1975) gelingen Rex Gildo in der Folge weitere Hits. Danach beginnt der Stern des Künstlers langsam zu sinken. Im Jahr 1981 bekommt er allerdings mit Gestatten: Rex Gildo noch eine eigene TV-Show. Danach wird es deutlich ruhiger um den Künstler. Für Schlagzeilen sorgt Rex Gildo ausgerechnet mit seinem Tod im Jahr 1999: Nach einem Konzert am 23. Oktober 1999 findet die Polizei den Sänger vor seiner Münchener Wohnung. Zuvor ist er aus dem Fenster seiner Wohnung im zweiten Stock gestürzt. An den Folgen verstirbt Rex Gildo kurze Zeit später. Im Jahr 2023 erscheint eine EP mit den großen Rex-Gildo-Hits „Speedy Gonzales“ und „Va Bene“.