Artist picture of Ty Dolla $ign

Ty Dolla $ign

753 568 Fans

Top-Titel

Swalla (feat. Nicki Minaj & Ty Dolla $ign) Jason Derulo, Nicki Minaj, Ty Dolla $ign 03:36
Or Nah (feat. The Weeknd, Wiz Khalifa & DJ Mustard) Ty Dolla $ign, The Weeknd, Wiz Khalifa, DJ Mustard 04:02
Chosen (feat. Ty Dolla $ign) Blxst, Tyga, Ty Dolla $ign 02:41
The Business, Pt. II Tiësto, Ty Dolla $ign 02:44
Or Nah (feat. Wiz Khalifa & DJ Mustard) Ty Dolla $ign, DJ Mustard, Wiz Khalifa 04:11
Scared of the Dark Lil Wayne, Ty Dolla $ign, XXXTentacion 03:53
Shell Shocked (feat. Kill The Noise & Madsonik) Juicy J, Wiz Khalifa, Ty Dolla $ign, Kill The Noise 03:26
My Friends (feat. Lil Durk) Ty Dolla $ign, Mustard, Lil Durk 02:38
Paranoid (feat. B.o.B) Ty Dolla $ign, B.o.B 03:36
I Won Ty Dolla $ign, Jack Harlow, 24kgoldn 02:55

Aktuelle Veröffentlichung

Ty Dolla $ign auf Tour

DEZ
09
DJ Irie and Ty Dolla $ign at LIV (December 9, 2022)
Miami Beach, FL, US

Ähnliche Künstler*innen

Playlists

Für jede Stimmung

Biografie



Der US-amerikanische Rapper und R&B-Sänger Ty Dolla $ign kam am
13.April 1982 als Tyrone William Griffin Jr. In Los Angeles zur Welt. Durch
sein Mitwirken des Songs „Toot It and Boot It“ von YG machte der
Künstler auf sich aufmerksam. Während er für Snopp Dogg & Wiz Khalifa an
Young, „Wild & Free“ sowie an B.o.B.s Song „Headband“ mitarbeitete,
brachte er diverse Mixtapes heraus. Mit der Single „Paranoid“, einer Kollaboration
mit B.o.B., gelang es Ty Dolla $ign 2013 in die US-Charts einzusteigen.
2015 veröffentlichte der Musiker sein Debütalbum Free TC mit den Tracks „Only
Right“
mit YG, TeeCee4800 sowie Joe Moses und dem Lied „Saved“, einer
Zusammenarbeit mit Rapper E-40. Free TC erreichte den 14.Platz der US-Charts
und schaffte auch den Einstieg in die UK-Charts. Im darauffolgenden Jahr kam
das Mixtape Campaign auf den Markt, auf dem Beiträge von Wiz Khalifa und
Future zu hören sind. Im gleichen Jahr gewann den MTV Video Music Award sowie
American Music Award. Auch das 2017 erschienene Album Beach Hou$e 3 kam
auf den 11.Platz in den Charts der USA sowie auf Platz 87 in Deutschland.
Es folgten die Alben MihTY 2018, Featuring Ty Dolla $ign 2020
sowie 2021 Cheers to the Best Memories mit den Songs „Memories“ und
„Fight Club”
.